Meine erste Erfahrung mit Sexchat

Ich habe einmal einen Mann angeschrieben, der ein tolles Profil hatte, aber leider extrem weit weg von mir wohnte. “Egal”, dachte ich, will ja nur sex chat.
Wir fingen damit an per E-mail zu “cybersexen”. Die E-mails flogen nur hin und her. Wir beschrieben uns gegenseitig, was wir als nächstes tun würden und schrieben gemeinsam Sexgeschichten, die häufig damit endeten, dass wir beide im echten leben einen Orgasmus hatten. Es wurde virtuell gestreichelt, gelutscht, gefingert, gevögelt, gewürgt, gefesselt; in Betten, auf Tischen, im Auto… ganz egal wo. was uns gerade so einfiel und wo wir lust drauf hatten – es wurde teil der geschichte.
Bei einer Geschichte erreichten unsere Herzfrequenzen den obersten bereich. Wir beide umschlungen eng die Nachwehen unseres Orgasmus. Da bin ich schier ausgerastet! Ich weiß nicht, ob man das so nachvollziehen kann, aber damit hatte er diesen gewissen Punkt bei mir erwischt und ich hatte auf einmal so unbändige Sehnsucht nach diesem Verehrer, dass ich ihn unbedingt treffen wollte.

Das Treffen

Das haben wir dann tatsächlich getan. Wir haben uns auf halber Strecke getroffen, ein phantastisches sex chat realisiert zusammen und dann wieder getrennt. Danach haben wir weiter “gecybersext” – diesmal mit echten Bildern im Kopf. Einfach phantastisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.