Wissenswertes zur Geschichte von Makita:

Makita

Bereits im Jahre 1981 wurde Makita Österreich gegründet und war damals schon die bereits zehnte Niederlassung weltweit. Rund acht Jahre später, also im Jahr 1989, erfolgte dann die Übersiedlung direkt vom Zentrum in Wien in die Kolpingstraße im 23.Bezirk. Zu diesem Zeitpunkt ist nämlich die Anfrage nach Makita Produkten sowohl im Inland, als auch aus dem Ausland enorm angestiegen und dieser steigenden Nachfrage konnte man am alten Standort auf Dauer nicht mehr gerecht werden. Eine erneute Übersiedlung des Werkes fand dann wieder im Jahr 2017 statt. Damals ging es in eine neue Zentrale nach Fischamend, wo das Werk selbstverständlich auch heute noch steht. Grund für die erneute Übersiedlung vor ein paar Jahren war ein plötzlich sehr großer steigender Bedarf an mehr Fläche für zum Beispiel das Lager, das Service und für die Büros.

Makita

Über Makita: Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine sehr breit gefächerte Produktpalette an mittlerweile mehr als 500 verschiedenen Modellen in Sachen Gartenprodukte und Elektrowerkzeugen an. Makita steht seit Jahrzehnten für robuste, langlebige und strapazierfähige Geräte zu einem wirklich tollen Preis- Leistungsverhältnis. Alle Produkte sind leicht zu handhaben, besonders wartungsarm und auch sehr pflegeleicht. Die stabilen Produkte erleichtern zudem die Arbeiten rund um das Haus und im Garten enorm. Das erfolgreiche Unternehmen besticht vor allem aber auch durch sein sehr effektives Vertriebsnetzwerk und sein dichtes Netz an Fachhändlern. Die Auswahl an unterschiedlichen Produkten ist heutzutage wirklich enorm groß und so ist garantiert für jeden Bedarf und für jedes Budget das passende Modell dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.